Review // p2 -Match Point Beauty LE

Produktsponsoring von dm-Marken Insider

Hallo ihr Lieben,

das erste Päckchen in den neuen vier Wänden ist eingetrudelt. DM hat mir ein paar Produkte der Match Point Beauty LE* von p2 zusammengestellt, die ich euch natürlich vorstellen möchte. Glücklicherweise habe ich vorwiegend die grün gelben Produkte bekommen – juhu – denn es gibt alles auch noch in rot und blau. Hier könnt ihr auch einen Blick auf die restlichen Produkte werfen.

-p2-match-point-beauty-le-overview

Die LE findet ihr bereits in den dm-Märkten bis zum 30. April. Sie ist bunt und setzt auf vier starke komplementäre Farben. Rot, Gelb, Grün und Blau werdet ihr in den Produktkategorien wiederfinden. Mir schreit sie zunächst etwas zu viel nach Karneval und passt für mich nicht ganz in die Frühlingszeit.

Fangen wir mit dem liebsten Produkt an, dem high energy nail polish. Keine Sorge es wird noch sehr sportlich weitergehen! Ich habe im meinem Päckchen active yellow und active mint finden können. Nunja, das Gelb ist Gelb. Eher ein warmes Gelb als kühles neonartiges Tennisballgelb. Gelb, das ist so eine Farbe, die ich auf den Nägeln eher nicht wirklich trage. Active mint hingegen fällt schon eher in mein Beuteschema. Allerdings wäre es für mich eher zwischen Petrol und Smaragd einzustufen, denn mint ist für mich feinfühliger, zarter, pastelliger. Wie seht ihr das?

-p2-match-point-beauty-le-high-energy-nail-polish-active-yellow-active-mint

Beide Lacke decken auf jeden Fall ganz gut. Das Lackieren viel mir etwas schwer, ich bin abgerundete Pinsel doch mittlerweile sehr gewohnt und komme damit einfach am besten klar. Diese Pinsel hier sind zwar gut breit, haben aber eine gerade Kante. Ich hatte damit anfangs etwas Probleme die Rundung am Nagelbett  ordentlich zu lackieren. Viel Mühen, Fluchen und Nagellackentferner haben sich dann aber bewährt. Auf den Nägeln halten sie sich ohne absplittern einige Tage. Wenn euch die Farben gefallen, könnt ihr zugreifen. Wer allerdings auch lieber einen abgerundeten Pinsel mag, wird im Standardsortiment sicherlich auch fündig.

Definitiv auch einen Blick wert sind die winners in motion graphic kajal. Vibrant yellow und vibrant turquois lassen sich nicht nur buttrig weich auftragen, sondern decken auch ausgezeichnet und halten sehr gut. Gelb und Mint machen sich am Auge erstaunlich gut und lassen sich sogar easy peasy miteinander vermischen, um einen schönen Gradientliner zu zaubern. Also mir gefallen die Kajalstifte wirklich sehr gut.

-p2-match-point-beauty-le-winners-in-motion-graphic-kajal-vibrant-yellow-vibrant-turquois

Weiter geht’s mit den team player duo eyeshadows in electric yellow und electric turquois. Puuuh, was soll ich sagen … ich bin kein Freund von solchen Farben am Auge. Knalliges Gelb und grelles Türkis erinnert mich dann doch eher an die 90er. Wären die Lidschatten qualitativ gut wäre das ja noch zu verkraften, aber leider sind sie ein Gesamtpaket, dass mich einfach nicht überzeugt. Im Pfännchen findet ihr je eine knallige und die passende heller Farbe dazu. Die helle Nuance braucht leider sehr viel guten Willen, um wirklich gesehen zu werden. Ich musste hier einige Schichten swatchen, um die Farben zeigen zu können. Dabei hat es im Pfännchen auch richtig gestaubt und gekrümmelt. Die intensiven Farben sind von der Pigmentierung her ganz okay und decken recht schnell, allerdings bin ich eben von diesen Duos einfach nicht begeistert. Da muss einfach alles stimmen, damit ich mir solche Farben ins Haus hole. Schade, denn sonst mag ich die p2 Lidschatten aus dem Standardsortiment wirklich sehr.

-p2-match-point-beauty-le-team-player-duo-eyeshadows-electric-yellow-electric-turquois

Noch so ein Produkt, dass mich nicht überzeugen konnte, ist das sporty multicolor lipgloss in mint emotion. Diese mehrschichtigen Lipglosse funktionieren doch nicht wirklich. Durch das Gequetsche der Tube ist doch spätestens nach ein paar Mal auftragen alles zu einem Einheitsbrei geworden. Das Gloss ist auf den Lippen transparent, zudem hat es keine wirkliche Pflegeleistung. Und ich ahne der Schichten, die da kommen, dass da etwas sehr grob glitzriges auf mich zukommen wird. Nix für mich! Für euch?

Bleiben wir auf den Lippen, dann muss ich gestehen, dass ich die re-balance lip balm mit SPF 10 ganz gut finde. Flash of yellow und flash of mint sind zwar beide auf den Lippen gänzlich farblos, aber sie hinterlassen ein angenehmes Gefühl auf den Lippen. Es ist nicht ganz so cremig wie bei üblichen Lippenpflegestiften, sondern etwas flüssiger, frischer. Bonuseffekt ist SPF 10, der sicher nicht verkehrt ist, wenn die Sonne bald wieder raus kommt. Durch den hellen Pflegekern werden die Lippen minimal aufgehellt.

-p2-match-point-beauty-re-balance-lip-balm

Das look good fluid blush sieht ja wirklich interessant aus. Die Konsistenz ist sehr flüssig und man muss wirklich aufpassen, dass nicht alles daneben läuft. Mit den Fingern lässt es sich gut auftragen und einarbeiten. Das Hautgefühl ist danach sehr zart und weich, aber irgendwie noch feucht. Poppy pink zaubert dabei auf die Wangen diese leichte rosa Röte wie nach einer Runde Joggen oder einem ersten Sonnenbad. Leicht ist hier aber wirklich nur leicht, aber ich finde, dass es für einen dezenten Look völlig ausreicht. Poppy pink bleibt leider nicht so lang. Am Ende des Arbeitstags ist leider nicht mehr so viel zu sehen. Dennoch gefällt mir das dezente Blush.

p2-matchpoint-beauty-liquid-blush-poppy-pink

p2-matchpoint-beauty-liquid-blush-poppy-pink-swatch

Da scheint sich jemand bei den ready, set, go! tweezer & brush duo Gedanken gemacht zu haben. Leider aber nicht weit genug. Das Silikonbürstchen ist etwas grobzinkig, aber noch in Ordnung. Nur leider führt diese Silikonummantelung dazu, dass man nur mit sehr viel Kraft die Pinzette zusammen drücken kann. Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich möchte nicht bei jedem Härchen ein Fingerbizepstraining machen müssen. Es ist wirklich anstrengend. Da habe ich schon nach einer Braue keine Lust mehr und laufe dann lieber rum wie ein Urzeitmensch. Okay, das mag übertrieben sein, aber ihr versteht was ich meine. Glücklicherweise kann man die Ummantelung abmache, dann funktioniert die Pinzette wirklich ganz gut. Blöd nur, dass ich dann auch jede x-beliebige Pinzette kaufen könnte, denn dadurch hat sie den LE-Charme verloren. Ich bleibe lieber bei meiner Rubis Pinzette.

-p2-match-point-beauty-le-ready-set-go-tweezer-&-brush-duo

Zwei Produkte über die ich euch nur wenig erzählen kann sind dann der make up & correction duo stick sowie die dynamic stripes nail foil. Ich trage halt kaum bis gar nicht Make up, Foundation und Co. von daher möchte ich mir über den Stick kein Urteil erlauben. Nagelfolien wären ja grundsätzlich etwas für mich, leider finde ich das Design wirklich nicht schön. Es wirkt auf mich altbackend und einfach nicht modern. Dafür dass die LE mit graphischem color blocking wirbt, hätte ich erwartet, dass es ein lineares oder gepunktetes Muster gibt. Nicht so ein paar Striche, die ich auch Freihand ganz gut hinbekomme. Nein, spricht mich leider nicht an. Aber bei Stephie könnt ihr sie euch aufgebracht anschauen.

-p2-match-point-beauty-le-make-up-&-correction-duo-stick

Die LE sieht auf den ersten Blick ganz nett aus und macht durch ihre Farben sicherlich Lust auf Frühling und erste Sonnenstrahlen, die in der Nase kitzeln. Dennoch ist sie irgendwie nicht stark. Die Produkte sind solala. Nichts, dass mich aussergewöhnlich doll von den Socken haut. Sie sind okay, aber mehr leider nicht. Schade, denn ich glaube, man hätte aus dem Thema noch etwas mehr raus holen können.

Was sagt ihr? Empfindet ihr die LE auch nur als Mittelmaß oder habt ihr vielleicht doch ein Auge auf ein Produkt geworfen?

Unterschrift Vola

Advertisements

4 Gedanken zu “Review // p2 -Match Point Beauty LE

  1. Huhu, danke fürs Verlinken! Mein Fazit fiel ähnlich durchwachsen aus. Die Idee die beiden Kajalstifte zu mischen, ist wirklich cool, kann ich mir gut als Lidstrich vorstellen … ich glaube, die Idee klaue ich mir mal ;) . Liebe Grüße und schöne Feiertage!

    Gefällt mir

    1. Ja leider konnte sie nicht ganz überzeugen. Da ich noch kein Patent auf den Kajalgradient angemeldet habe, kannst du das NOCH machen. Danach sollte ich Geld nehmen. :D
      Dir auch frohe Ostern.

      Gefällt mir

  2. Huhuu :) Ein paar der Produkte hatte ich ja neulich auch schon am Wickel – ich glaube einen Kajal in gelb und zwei der Lidschatten (gelb und rot) :) mir gefielen sie, weil es „einfach mal was anderes“ ist. Beim roten fand ich die Deckkraft aber schon ok, beim gelben sehe ich es genau so. Ich will mir noch einen look dazu ausdenken, gebe dir aber recht, dass sich ein Anlass für solche Farben nicht so leicht findet ich denke dabei immer so an Techno-Parties (90er lassen grüßen :D) und meine Welt ist das auch nicht. Frühling sieht für mich auch anders aus :) danke für deinen ausführlichen und interessanten Beitrag. Lg

    Gefällt mir

    1. Bitte gern. Na dann bin ich mal gespannt was du damit zaubern wirst.
      So knallige Farben sind ja grundsätzlich nicht schlecht, aber dann brauchen sie mehr Pfiff….was besonders.

      Gefällt mir

Lass mir doch einen Kommentar da.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s