essence // Liquid Ink Eyeliner

Produktsponsoring von essence

Na? Der News schon überdrüssig?

Heute machen wir mal mit etwas anderem weiter – den Liquid Ink Eyelinern. Nach der Pressemitteilung dachte ich ja, es würde sich um solch schicke duochrome Eyeliner wie den Crystal Eyelinern (3m Theke) handeln, aber da lag ich weit daneben. Es wird fünf Farben geben: darunter vier The Darks und einen hellen Eyeliner. Der helle Perlmut-Weiße Eyeliner war nur leider auf dem Event noch nicht verfügbar, sodass ich euch darüber leider keine Infos geben kann. Die Liquid Inks* werden 2,49€ kosten und ihr findet sie ab Februar in den essence-Theken.

essence-liquid-ink-eyeliner-alle-liner

Die dunklen habe ich mir aber auf dem Event schon angesehen und war begeistert. Der erste Liner ist Aubergine und hat einen leicht pink-lilafarbenden Schimmer. Nummero due ist Kupfer – also entweder bin ich blind oder die haben wirklich keine Namen – ist aber eher metallisch Braun statt ein goldenes Kupfer. Die verbleibenden zwei gehen beide tendenziell in die kühle Farbfamilie. Wir haben wir ein schimmerndes Anthrazit und ein eher sheeres Taubenblau mit einem Hauch Lavendel. Unter Halogenlicht sieht man ganz gut, dass dieser Liner sowohl pinken als auch grünen Schimmer enthält – bei Tageslicht nimmt das aber nicht so wahr. Der sheere Liner benötigt als einziger zwei Schichten oder aber man trägt ihn über einem schwarzen Eyeliner auf.

essence-liquid-ink-eyeliner-alle-liner-swatches

Den Praxistest haben sie bei mir auf jeden Fall schon bestanden. Ich trage den auberginefarbenden seit Montag jeden Tag. Der angepriesene „ultrapräzise“ Pinsel ist gar nicht so ultrapräzise wie er glaubt zu sein. Es handelt sich hier um denselben Pinsel wie in den anderen Liquid Linern. Dieser fächert bei zu viel Druck etwas auf, man kann den Pinsel aber sehr gut am Fläschchenrand in eine schmale Form streichen.

Ist der Liner erst einmal angetrocknet hält er den ganzen Tag –  und das bei meinen Schlupflidern wo sich doch sonst alles auf dem Oberlid abstempelt. Der Eyeliner ist wisch- aber nicht wasserfest.

Ich finde diese Farbe übrigens hervorragend für grüne Augen. Die rötliche Nuance komplementiert das Grün der Augen und lässt sie mehr strahlen. Zudem wirkt die Farbe nicht so hart wie beispielsweise Schwarz. Und nein es wird keine Tragebider geben – noch nicht. Ich habe einfach immer noch nicht rausgefunden wie ich es schaffe 1.) nicht betrunken oder 2.) wie kurz vor einer Niesattacke auszusehen. Tipps gern in die Kommentare.

Sind die Liquid Inks etwas für euch?

Unterschrift Vola

 

 

Advertisements

7 Gedanken zu “essence // Liquid Ink Eyeliner

  1. Schade, dass die Eyeliner nicht wasserfest sind.. Ich würde mich wahrscheinlich nicht trauen sie zu tragen, obwohl es keinen Tag gibt an dem ich keinen Eyeliner trage aber so nah am Wasser wie ich gebaut bin (ich heule auch beim Lachen :D), wär das nicht all zu praktisch für mich wenn sie nicht waterproofed sind..

    Liebe Grüße.. :)

    Gefällt mir

  2. Das freut mich jetzt aber sehr, dass die bei dir schon mal einen positiven Eindruck hinterlassen haben! Denn von den ganzen neuen Nicht-Nagel-Sachen bin ich am meisten auf die Eyeliner gespannt. Die ersten beiden werde ich mir auf jeden Fall schnappen, die Farben sagen mir sehr zu ;-)

    Gefällt mir

Lass mir doch einen Kommentar da.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s