Alles neu.

2016-white-and-gold-glitter

2016. Ich kann es schon auf dem Kalenderblatt sehen. Nicht mehr lang und das neue Jahr hat uns gänzlich umgarnt. Adieu 2015. Ich blicke zurück auf ein aufregendes Jahr voller wundervoller Erinnerungen. Voller schöner Momente, die ewig bleiben werden. 2015 war toll.

Das Neue – es wartet schon. Es riecht so neu wie frische Luft nach einem Sommerregen. Ich freue mich darauf wie auf das behagliche Gefühl, wenn man sich in ein frisch bezogenes Bett kuschelt. Und dann sind da diese fixen Ideen, die mich überkommen. Kennt ihr das? 2016 wird mein Jahr. Ich werde die verschwunden zweiten Socken aus der Waschmaschine finden. Ich werde die Weltformel entdecken und als Astronautin den Jupiter erkunden.

So oder ähnlich abstrus klingen sie doch – diese „Vorsätze“. Da steht man kurz vor dem Jahreswechsel und plötzlich müssen ein paar Ziele fürs gute Gewissen her. Damit wir beruhigt sind – einen Weg haben, der uns durch das neue Unbekannte leitet. Ich weiß es doch besser. Die Traumfigur nehme ich mir jedes Jahr vor. Und dennoch hat mich Heidi noch nicht entdeckt. Was sind das für Vorsätze, die uns da kurz vor Mitternacht in den Kopf schießen? Sind es tiefste Wünsche? Fest verankerte Träume? Oder nur Floskeln mit denen wir unserem Umfeld zeigen können, dass wir auch auf der trendy Hipster-Healthy-Welle mitreiten?

Was bringen uns diese Kurzschlussideen? Spätestens im Februar sind sie eh vergessen. Ich brauche das nicht mehr. Große Ziele machen mir Angst. Sie scheinen unerreichbar. Und spätestens wenn ich scheitere, ist mein Selbstbewusstsein am Boden zerstört. Du schaffst echt gar nichts! Du bist so schwach!

Mein Vorsatz: Mach dir keine Vorsätze! Macht es nicht viel mehr Sinn sich viele kleine Ziele über das Jahr verteilt zu setzen? So ist der Plan. Ich kann das. Aber eben nicht alles auf einmal. Ich pack‘ das schon, aber ich bin eben nicht so stark wie 20 Mann. Kleine Ziele, die erreichbar sind. Das gibt mir Aufwind. Das gibt mir Mut.

2016 – ich komme.

Und du? Unterschrift Vola

Advertisements

4 Gedanken zu “Alles neu.

  1. Du sprichst mir aus der Seele, genauso geht es mir auch! Wenn ich mir etwas vornehme, dann nicht, weil grad Jahreswechsel ist, sondern, weil ich es jetzt gerade tun möchte. Sehr sehr schön geschrieben! Werde dich gleich mal abonnieren, kann ja wohl gar nicht angehen, dass du noch nicht in meiner Leseliste bist. Ts. Liebste Grüße ;-)

    Gefällt mir

    1. So und nicht anders :)
      Ne. Das geht gar nicht klar. ;) ich habe dann gleich mal kurz ein fangirlmoment…..in 3…2…1. *wuuaaaaaaah* *omg*
      Lieben Gruß

      Gefällt mir

Lass mir doch einen Kommentar da.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s